Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, müssen Sie Javascript in Ihrem Browser aktivieren!!
      
Homepage von www.santiago-de-cuba.info
Allgemeine Informationen zur Republik Cuba
Informationen zur Bevölkerung und Gesellschaft der Republik Cuba
Die Geschichte der Republik Cuba
Grundsätze der Politik der Republik Cuba
Grundsätze der Wirtschaft der Republik Cuba
Informationen zur Kultur der Republik Cuba
Allgemeine Informationen für Reisen in die Republik Cuba
Allgemeine Informationen zum Verkehr in Republik Cuba
Detailierte Informationen zur Region Santiago de Cuba
Ausflüge und Exkursionen in der Provinz Santiago de Cuba
Allgemeine Informationen zu Hotels der Provinz Santiago de Cuba
Allgemeine Fremdenzimmern der Provinz Santiago de Cuba und Zimmerangebote
Kontakt zu www.santiago-de-cuba.info
Republik Cuba, die schönste Insel der Antillen
Verkehrsmittel im Oriente - Fahren in Santiago de Cuba
Klassiker und Oldtimer

Wer kennt sie nicht, diese für die Ewigkeit gebauten chromverzierten Dinosaurier der 50er und 60er Jahre. Tonnen von Blech, versehen mit unzähligen Zierleisten und Schwüngen, Flossen am Heck, mit plüschigen Sitzflächen und besonders viel Hubraum. Dies sind die Autos von gestern - und auf Cuba von heute. 58er Chevys gehören hier zum Alltag.

Klassik mit Stil - nur Mietwagen sind neueren Alters.
Klassiker so weit das Auge reicht


Taxis

Auf Cuba sind nicht alle Taxis gleich. Die Preise wie die Erscheinung und Qualität der Taxis variieren deutlich und lassen viel Spielraum für individuelle Wünsche. Seit neuem können auch klassische, echte Oldtimer-Taxis genutzt werden. Diese sind zum Teil seit einigen Monaten auch in privatem Betrieb. Hier kann man durch Verhandlungsgeschick durch die Kombination von verschiedenen Fahrten durchaus spürbare Rabatte aushandeln.
Mietwagen

Abenteuerlich ist auch das Fahren eines Mietwagens. Dies macht weniger das Fahren des Mietwagens selbst, vielmehr der Straßenzustand und das Verhalten anderen Verkehrsteilnehmer aus. Da Cuba bedingt durch den Boykott der US nur wenige Neufahrzeuge aufweisen kann, ist die Belastung der Straßen nicht mit denen in Europa vergleichbar. Außerhalb von Städten in ländlichen Gegenden treffen Sie ehr Ochsenkarren, Radfahrer oder Fußgänger als Autos. Die hier wenig Verkehrserprobten Teilnehmer sorgen stets für Überraschungen. Seien Sie auf der Hut.

Straßen und Straßenkarten

Auch die Hauptverbindungsstraßen sind mit Vorsicht zu befahren. Schlaglöcher mit Größen vom 50 cm und die durchaus tiefer als 30 cm sein können gehören zum Alltag.
Viele Nebenstraßen sind unbefestigt, bei starkem Regen oft nicht befahrbar und die Wegverläufe verändern sich oft mit dem Wetter. Besichtigungsfahrten von Touristik- unternehmen werden mit festen Routen veranstaltet. Diese Strecken sind der Jahreszeit angepasst und saisonerprobt.

Camionetta - Camion

Auf Cuba gibt es öffentliche und privat geführte öffentliche Verkehrsmittel. Hierzu werden Busse in erster Linie verwendet, jedoch auch Transporter heran gezogen. Die Fahrt mit diesen Verekeln ist stets ein Abenteuer und sehr interessant. Es beschert jedem Touristen schöne Eindrücke und bei zu viel Sorglosigkeit ein fehlendes Portemonnaie .
Camel - Busse

"Camele" sind hauptsächlich in der Region Havana anzutreffen und haben in Santiago nur eine geringe Bedeutung. Wie die Schiffe der Wüste werden diese Transportmittel genannt, weil die Form der verwendeten Tieflader diesen ein wenig ähnelt. Busse sind mit Abstand das günstigste öffentliche Fortbewegungs- mittel und die Preise werden Sie überraschen. Auch hier sollten sie im Gedrängel beim Einsteigen stets auf Ihr Hab und Gut achtgeben.

Eisenbahn

Das Eisenbahnnetz ist mit den Jahren etwas anfälliger geworden. Die Fahrten sind nostalgisch und erfordern eine Geduld.

Zweiräder

Motorroller und Motorräder können zum Teil angemietet werden. Das Unfallrisiko auf Grund der schlechten Straßenverhältnisse und dem zuweilen nicht sonderlich geregeltem Verkehr sind jedoch erheblich. Rollerfahrten mit entsprechender Vorsicht besonders durch Santiagos Hinterland (Sierra Maestra und die Küste Richtung Osten bescheren hierbei jedoch wunderschöne Einblicke. Darüber hinaus werden neugierige Reisende hinter verschiedenen Bergrücken auch viele zum Teil versteckte Strände finden können.

Entfernungen auf Cuba

Für die Planung einer Tour durch das bewegte LAnd sind die Entfernungen von Ort zu Ort sicher hilfreich um entspannte Tagesetappen planen zu können.
Erhaten sie hier eine übersichtliche Tabelle für die wichtigsten Entfernungen auf Cuba.
Verkehr Index